Handelskosten bei CFD-Brokers

Beim Handel von CFDs gibt es größere Unterschiede der Gebühren zwischen den einzelnen CFD-Brokers. Die Kosten entstehen für den Handel an der Börse und die Verwaltung des Depots durch den CFD-Broker. Es sollte ein Broker gewählt werden, der die gewünschten Investmentklassen zu marktfähigen Preisen anbietet. Zusätzlich erhält der Depotinhaber auch Zugang zu gut ausgestatteten und modernen Handelssystemen für den eigenen Computer.

Weiterlesen …

Margins als Sicherheitsleistung

Die Margin ist die Sicherheit, die jeder Anleger vor dem CFD-Trading als reales Geld auf dem Konto hinterlegen muss. Dadurch sichern die Broker ihre Kosten zur Glattstellung der Positionen des jeweiligen Depots bis zum nächsten Börsentag ab. Die Margin kann durch entstehende Verluste aufgebraucht werden. Es kommt dann zum Margin Call durch den Broker, d.h. einer Verpflichtung des Kontoinhabers neues Geld nachzuschießen.

Weiterlesen …

Auswahl aktueller Spreads

Der Spread ist die Spanne zwischen dem Brief- und dem Geldkurs eines Wertpapiers oder Investments. Beim Kauf muss der Anleger den höheren Briefkurs zahlen und er erhält beim Verkauf den niedrigeren Geldkurs. Auch beim CFD-Trading ist auf einen möglichst geringen Spread zu achten. Ein hoher Spread reduziert die Gewinnchancen, zeigt geringe Liquidität beim Handel des Wertpapiers oder eine zu große Möglichkeit der Bereicherung des Brokers an.

Weiterlesen …

Übersicht der Brokers und Konten

CFDs entstanden in den 1990er Jahren in London und sind seit den frühen 200er Jahren auch in Deutschland handelbar. Die Ausführung findet außerbörslich über spezialisierte CFD-Broker statt, die dafür leistungsfähige eigene Handelssysteme unterhalten. Bei der Auswahl eines geeigneten Brokers ist auch die Sicherheit der Einlagen relevant. Häufig sind die Anbieter Töchter ausländischer Firmen, die den Regelungen ihres Heimatlandes unterliegen.

Weiterlesen …

Vergleich der Handelszeiten

Der Handel mit Aktien, Devisen, Rohstoffen findet global rund um die Uhr statt. Der Einsatz moderner Handelssysteme ermöglicht auch dem Privatanleger am weltweiten Trading teilzunehmen. Bei so empfindlichen und riskanten Anlageprodukten wie CFDs ist es deshalb sinnvoll wenn der eigene CFD-Broker lange Handelszeiten hat. Handelszeiten sind neben den Kosten und der Sicherheit wichtig beim Vergleich verschiedener CFD-Broker.

Weiterlesen …